Finanzierungshilfen

Herztöne-Rabatte

Preisnachlass für Hebammen in Ausbildung

Hebammenschülerinnen bezahlen 20 % weniger von der Kursgebühr
(inkl. Unterrichtsmaterialien und Pausensacks, ausgenommen Tagungspauschalen und Übernachtungen in einigen Tagungshäusern)

Kompaktangebote

für einige Weiterbildungen können Sie Preisnachlass bekommen, wenn Sie diese zusammenhängend in einer Woche buchen.

Eine Kombination dieser Rabatte mit einander und mit anderen Förderungen ist nicht möglich; Ausnahmen bedürfen der Absprache!

Ihr Herztöne-Team

Der Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck werden private und betriebliche Weiterbildungsausgaben zur Hälfte bezuschusst. Für das Förderprogramm stehen Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung. Der Bildungsscheck ist auf einige Bundesländer (z.B. Nordrhein-Westfalen, Brandenburg) beschränkt und kann alle zwei Jahre einmal beantragt werden,
um die Kosten einer beruflichen Fort- oder Weiterbildung um 50 %, bis zu maximal 500,- € zu senken.

Wer ist ab 2016 berechtigt?

Ausgeschlossen vom Bildungsscheckverfahren sind Selbständige und Beschäftigte im öffentlichen Dienst.

Der Bildungsscheck richtet sich an Beschäftigte, Berufsrückkehrende und Betriebe.
Im individuellen Zugang können Beschäftigte aus Betrieben mit weniger als 250 Beschäftigten mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von max. 30.000,- Euro (max. 60.000,- Euro bei gemeinsamer Veranlagung) im Zeitraum von zwei Kalenderjahren einen Bildungsscheck erhalten, wenn sie zu einer der folgenden Gruppen gehören:

  • Zugewanderte bzw. Menschen mit Migrationshintergrund (selbst oder ein Elternteil aus dem Ausland zugewandert)
  • Berufsrückkehrende
  • Beschäftigte ohne Berufsabschluss
  • Un- oder Angelernte oder länger als vier Jahre nicht im Ausbildungsberuf tätig
  • Ältere ab 50 Jahren
  • atypisch Beschäftigte:
    • befristet Beschäftigte
    • Zeitarbeitnehmerinnen und Zeitarbeitnehmer
    • geringfügig Beschäftigte
    • Teilzeitbeschäftigte bis 20 Stunden/Woche

Eine Bildungsprämie des Bundes erhalten Beschäftigte mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von bis zu 20.000,- Euro (und bei gemeinsam Veranlagten 40.000,- Euro) mit einem maximalen Zuschuss von 500,- Euro (50 Prozent der Kurskosten von max. 1.000,- Euro).

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://www.bildungsscheck.com

Die Bildungsprämie

Die Bedingungen für diese EU-Förderung haben sich leider dahin gehend verändert, dass Fortbildungen, die einer beruflichen Fortbildungspflicht dienen (also alle Herztöne-Fortbildungen), nicht mehr gefördert werden.
Herztöne kann daher leider diese Förderung daher nicht mehr entgegen nehmen/einlösen.

Förderung durch die Berufsgenossenschaft (bgw)

Mitglieder der Berufsgenossenschaften wie der bgw können dort für gewünschte Fortbildungen einen Antrag auf Förderung stellen, der je nach Fall entscheiden wird. Da sich Berufs- genossenschaften ausschließlich aus Beiträgen der ihnen durch Pflichtmitgliedschaft zugeordneten Unternehmen finanzieren und nicht aus staatlichen Mitteln, ist eine Förderung durch Berufsgenossenschaften und einen Prämiengutschein gleichzeitig möglich.

Bildungsurlaub

Wenn Sie Bildungsurlaub beantragen möchten, sind wir Ihnen gerne dabei behilflich.
Die allermeisten unserer Fortbildungen sind für einen Bildungsurlaub geeignet.